Hacker sind in das Personalbüro der US-Regierung eingedrungen

Hacker sind in das Personalbüro der US-Regierung eingedrungen.

Erneuter Hacker-Alarm in den USA: Nach dem Außenministerium und dem Weißen Haus war diesmal das Personalbüro der Regierung das Ziel. Dabei handele es sich um einen “der größten Diebstähle von Regierungsdaten”.

Die Personalbehörde der US-Regierung ist Opfer eines massiven Cyberangriffs geworden. Hacker aus China drangen laut US-Medienberichten in Computer des Office of Personal Management (OPM) ein. Die Behörde unterrichtet nach eigenen Angaben etwa vier Millionen US-Amerikaner über einen möglichen Datenklau. Es handele sich um sensible Daten, die zu finanziellen Betrügereien missbraucht werden könnten, teilte das OPM am Donnerstag mit.

Weitere Infos über den Cyberangriff können Sie unter heise.de nachlesen

WeisseHaus
Quelle: heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

35 + = 41

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.