Neue Ransomware Manamecrypt entdeckt

Quelle: G DATA
Quelle: G DATA
Es vergeht aktuell kaum eine Woche, in der nicht eine neue Ransomware-Familie in die Schlagzeilen gerät.
Aktuell beschäftigen sich die Analysten mit Manamecrypt, auch
CryptoHost genannt.
Diese Malware ist im Grunde ein Verschlüsselungstrojaner, unterscheidet sich aber in einigen Belangen von den bisherigen.
 
Der Schädling hat mehrere Funktionen: Einerseits verschlüsselt er Dateien des Benutzers, andererseits blockt er die Ausführung einiger Programme auf dem infizierten Rechner, was bisher so nicht in Erscheinung getreten ist.
 
Die Verschlüsselung unterscheidet sich wesentlich von denen, die uns in den letzten Wochen von Locky, Petya oder auch Teslacrypt geläufig waren. Manamecrypt nimmt die für ihn relevanten Dateien und kopiert sie in ein .RAR (eine Archiv-Datei, ähnlich wie .ZIP), was er dann mit einem Passwort verschlüsselt. Die Originaldateien werden von der Festplatte gelöscht.
Weiter Informationen können Sie bei G DATA nachlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 1

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.