Cloud-Computing und seine Vor- und Nachteile

Cloud-Computing – der Hype dieses Jahrzehnts im IT-Bereich. Dabei werden Daten und Programme auf externe Server ausgelagert. Cloud-Dienste stellen diese dann per Internet zur Verfügung, von jedem beliebigen Ort aus. Befürworter versprechen in erster Linie größere Flexibilität, nahezu endlose Skalierbarkeit sowie sinkende Kosten. Was bringt Cloud-Computing und worin bestehen die Nachteile?

Die Vorteile des Cloud-Computing

Größere Flexibilität

Insofern eine Internetverbindung besteht, sind die Daten von jedem Ort aus abrufbar. Mitarbeiter eines Unternehmens, die von unterschiedlichen Standorten oder von unterwegs aus arbeiten, können damit uneingeschränkt auf Dateien und benötigte Software zugreifen. Angestellte sind dadurch sehr flexibel, weil sie ihre Arbeit ebenso auf Geschäftsreisen oder vom Home-Office aus effizient erledigen können. Anbieter von Software-Programmen stellen sich zunehmend auf den Cloud-Trend ein. Für Unternehmer gibt es beispielsweise kaufmännische Komplettlösungen der Marke Lexware, die über eine integrierte Cloud-Lösung verfügen und insofern ebenso mobil genutzt werden können. Besonders Geschäftsleute, die viel unterwegs sind oder gerne von zu Hause aus arbeiten, haben damit die Möglichkeit, Angebote und Rechnungen von jedem Ort aus zu schreiben. Neben der Buchhaltung lässt sich damit ebenso die Steuererklärung einfach online erstellen. Wer in diesem Fall auf Nummer Sicher gehen möchte, kann sogar dem Steuerberater einen Online-Zugang einrichten, sodass dieser ebenso auf die steuerlichen Daten zugreifen und nochmal einen korrigierenden Blick darauf werfen kann.

Sinkende Kosten

Die Nutzung des Cloud-Computing macht eigenständige Rechenzentren und Server in Unternehmen überflüssig. Daten und Programme werden ausgelagert, man zahlt nur den Speicherplatz und die Bandbreite sowie Rechenleistung, die man tatsächlich nutzt. Zusätzliche EDV-Ressourcen kann man bei den meisten Anbietern kurzfristig dazu buchen sowie jederzeit kündigen.

Nahezu unbegrenzte Skalierbarkeit

Auch in Bezug auf die Skalierbarkeit bietet Cloud-Computing ihren Nutzern große Flexibilität: Die Anzahl der Benutzerlizenzen können Unternehmer jederzeit nach Bedarf erweitern oder reduzieren. Zum einen zahlt man nur die verwendeten Ressourcen, zum anderen hat man nahezu unbegrenzte Kapazitäten zur Verfügung.

Sicherheit

Wenn Laptops oder Tablets verloren gehen, auf denen sich wichtige und vertrauliche Daten befinden, kann das Abhandenkommen schnell zu einem ernsthaften Sicherheitsproblem für ein Unternehmen werden. In der Cloud gespeichert sind die Daten jedoch geschützt, verschlüsselt und für keine unbefugten Dritten einsehbar.

Datenspeicherung und Upgrades

Die Speicherung der Daten erfolgt automatisch und regelmäßig durch den jeweiligen Provider. Ebenso die Installation von Patches sowie Upgrades übernimmt der Anbieter, was die Konzentration auf andere wichtige Aufgaben ermöglicht.

Die Nachteile des Cloud-Computing

Zugriff nur mit Internetverbindung

Die Daten und Programme, die auf der Cloud gespeichert sind, werden ihren Nutzern via Internet zur Verfügung gestellt. Ein reibungsloser Zugriff auf diese setzt dementsprechend eine stabile Internetverbindung voraus. Das kann in ländlichen Gebieten oder auf Reisen problembehaftet sein.

Arbeitstempo

Die Übertragungsgeschwindigkeit ist vom Internetzugang sowie der Auslastung des Servers abhängig und kann insofern die Arbeit verlangsamen.

Sicherheit

Wo die Cloud auf der einen Seite bei Diebstahl oder Verlust wichtiger Arbeitsgeräte erhöhte Sicherheit in Bezug auf abgespeicherte Daten mit sich bringt, birgt sie auf der anderen Seite ein Sicherheitsrisiko: Die Daten sind in der Cloud außerhalb des Betriebes abgespeichert, nicht selten auch im Ausland. Möglicherweise gibt es dort andere Bestimmungen in Bezug auf die lokale Datensicherung. Um in puncto Sicherheit einen möglichst hohen Standard zu erzielen, sollte man daher unbedingt auf eine End-to-End-Verschlüsselung achten. Das bedeutet, dass die Daten auf den Servern verschlüsselt abgelegt sind, selbst die Systemverantwortlichen des Providers haben dann keinen Zugriff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 5

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.